Teilnahme bei Update Deutschland

Gemeinsam Frühe Bildung denken. Ein Erfahrungsbericht vom Hackathon “Update Deutschland”.

Hackathon? Was ist das überhaupt? Passt das Format zu uns? Diese Fragen schossen uns in den Kopf, als wir zum ersten Mal vom Hackathon „Update Deutschland“ hörten. Auf der Homepage steht dazu folgendes:

UpdateDeutschland ist ein deutschlandweites Zukunftslabor: Bürger:innen entwickeln ko-kreativ mit Partner:innen aller föderalen Ebenen sowie mit Akteur:innen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft Lösungen für die drängendsten Herausforderungen in unserem Land

Von der Idee eines open social innovation labs, in der Menschen mit verschiedenen Professionen und aus verschiedenen Feldern gemeinsam an Ideen arbeiten, waren wir ganz angetan und meldeten uns kurz entschlossen bei „Update Deutschland“ an. Für uns ein kleines Abenteuer. Ohne jegliche Vorbereitung fanden wir uns plötzlich mit engagierten Akteur:innen aus der gesamten Bundesrepublik in einem digitalen Chatraum wieder und standen vor der Herausforderung, unsere Zusammenarbeit zu organisieren. Nach einer ersten Orientierungsphase, in der es ein bisschen wie auf dem Markt zuging (Wer hat welche Ideen? Wer hat welche Ressourcen?), organisierten wir ein kleines Team aus Akteur:innen und Bildungsmacher:innen aus Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Praxis. Gemeinsam diskutierten wir in 48 Stunden die Chancen und Herausforderungen in der frühen Bildung und entwickelten gemeinsame Lösungsansätze. Zwei Ideen standen dabei besonders im Fokus: Die Entwicklung einer beruflichen Plattform zum Austausch und zur Vernetzung (Linkedin) und die Umsetzung eines eigenen Hackathons für die frühe Bildung.

Unser Fazit für das Wochenende: Es war herausfordernd, aber es hat sich gelohnt! Wir verbrachten ein aufregendes Wochenende mit engagierten Akteur:innen aus der gesamten Bundesrepublik und konnten neue Kontakte knüpfen, verschiedene Perspektiven kennen lernen und Ideen weiterschmieden.

Wie es nun weitergeht? Bleiben Sie gespannt, in Kürze dazu mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.